Einsätze 2005

 Das Jahr 2005 war nach der Anzahl der Einsätze (35) ein insgesamt eher ruhiges Jahr.

Datum

Uhrzeit

Lage

Fahrzeuge

Personalstärke


25.12.05


16.52

Feuer
(ohne Einsatz) Siebenbürgenstr.


Bewohner bemerkten Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus in der Siebenbürgenstraße.Eine Mitbewohnerin hatte offensichtlich nicht mehr an ihr Fleisch gedacht, das in einer Pfanne auf dem Herd mittlerweile zu Kohle geworden war. Ein Einsatz war nicht erforderlich.


LF16,LF 10


10 Mann


08.12.05


19.50

Hilfeleistung
(Öl) Leuchte


Aus einem Fahrzeug ausgelaufenes Hydrauliköl wurde mit Ölbindemittel
abgedeckt und aufgenommen.

MTF


2 Mann


13.11.05


23.58

Gasaustritt
Arnswalder Str.

Bewohner bemerkten Gasgeruch in einem Mehrfamilienhaus in der Arnswalder Str., woraufhin vorsichtshalber die FF Enkheim und zwei Löschzüge der BF alarmiert wurden. Nach Reparaturarbeiten war eine Gasleitung undicht geworden. Nach Lüftung des Gebäudes konnte die
Einsatzstelle an den Notdienst der Mainova übergeben werden.


LF16,MTF


10 Mann


13.11.05


11.56

Hilfeleistung
(Wasser) Am Hessen-Center


BeiReinigungsarbeiten wurde in einem Ladengeschäft in der mittleren
Etage eines Einkaufszentrums die Sprinkleranlage ausgelöst.
Das austretende Wasser lief in zwei Läden und durch die Decke
auch in zwei Ladengeschäfte der unteren Etage. Das Wasser wurde
mit I-Saugern aufgenommen, Waren und Ladeneinrichtung wurden gesichert.


LF16,LF 10, MTF


12 Mann


05.10.05


18.11

Feuer
(Container) verl. Barbarossastr.


Brandeines Abfallcontainers auf dem Kleinmüllplatz in der verlängerten
Barbarossastraße. Der Container wurde mit zwei C-Rohren abgelöscht.


LF16,LF 10


11 Mann


13.08.05


9.20

Feuer
(Papierpresse) Edisonstr.


Brandeiner Papierpresse in einem Betrieb in der Edisonstraße.


LF16


9 Mann


01.08.05


18.10

Feuer
(ohne Einsatz) Bruderhofstr.
Ein Anwohner meldete Brandgeruch in der Bruderhofstraße. Ein Feuer
konnte nicht festgestellt werden, ein Einsatz war nicht erforderlich.


27./28.
07.05


ab 22.20

Zahlreiche Hilfeleistungen
(Sturm/Wasser) Stadtgebiet


Durch Starkregen, Hagel und heftige Sturmböen kam es in den nördlichen
Stadtteilen zu schweren Schäden.


LF16,LF10, RW1, MTF


14 Mann


29.06.05


ab 21.10

ZahlreicheHilfeleistungen
(Wasser) Stadtgebiet


Durchstarken Gewitterregen kam es in vielen Kellern im Stadtgebiet zu
Wassereinbrüchen.


LF16,LF 10


12 Mann


03.06.05


ab 21.00

Zahlreiche Hilfeleistungen
(Sturm) Stadtgebiet


Durchstarken Gewitterregen mit Sturmböen kam es hauptsächlich
in den südlichen Stadtteilen Frankfurts zu Sturmschäden
vor allem durch umgestürzte Bäume.


LF16,LF 10, RW1


14 Mann


21.05.05


20.50

Hilfeleistung
(Wasser) Florianweg


Durch starken Gewitterregen kam es zu einem Wasserrückstau, der sich
aufgrund eines vermutlich verstopften Abwasserkanals nicht auflöste.


LF10,GW-N


12 Mann


05.05.05


23.19

Feuer
(Kleidung/Lumpen) Neuer Weg
Auf dem Gehweg in Höhe einer Brücke brannte ein Sack mit Kleidung
bzw. Lumpen. Möglicherweise haben Unbekannte den Sack an das
Brückengeländer gehängt und angezündet. Das Feuer wurde mit einem HD-Rohr abgelöscht.


LF16


8 Mann


24.03.05


19.15

Feuer
(Grasfläche) Barbarossastr,/Leuchte


Aufeinem unbebauten Areal zwischen Barbarossastr., Leuchte und Rangenbergstr. brannte dürres Gras und Gestrüpp. Das Feuer sowie Glutnester wurde mit Feuerpatschen und Kübelspritzen gelöscht.


LF16,LF 10


14 Mann


06.03.05


21.27

Feuer
(Kaminbrand) Voltenseestraße


In einem Betrieb in der Voltenseestraße kam es durch eine defekte
und überhitzte Heizungsanlage zu einem Kaminbrand. Der Kamin
wurde abgeleint, die Räumlichkeiten und die Heizungsanlage kontrolliert.


LF16,LF 10


10 Mann


20.02.05


20.03

Feuer
(ohne Einsatz) Stargarder Straße


Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte durch ein Fenster Feuerschein in einer Wohnung in der Stargarder Straße. Da von einem Wohnungsbrand
auszugehen war, wurden die FF Enkheim und der Löschzug 2 der
BF alarmiert.Die Erkundung durch die Enkheimer Wehr ergab, daß
der Feuerschein von einer in einem Glas brennenden Kerze herrührte.
Ein Einsatz war nicht erforderlich.


LF16,LF 10


12 Mann


14.02.05


20.41

Feuer
(Kaminbrand) Rumpenheimer Straße


Anwohner bemerkten eine starke Rauchentwicklung am Dach eines dreigeschossigen Wohnhauses in der Rumpenheimer Straße. Da von einem Dachstuhlbrand auszugehen war, wurden die FF Enkheim und der Löschzug 2 der BF alarmiert.Die Erkundung durch die Enkheimer Wehr ergab, daß es sich zum Glück nur um einen Kaminbrand handelte. Der brennende Kamin wurde von einem Schornsteinfeger der Enkheimer Feuerwehr über die Drehleiter des LZ 2 abgeleint.


LF10,MTF


11 Mann


12.02.05


13.40

Feuer
(Lagerhalle) Kruppstraße


Inder Kruppstraße brannte es in einer ca. 30 x 30 m großen
Halle, in der Holz gelagert wurde. Gemeinsam mit der FF Seckbach
und zwei Löschzügen der BF wurde der Brand unter Einsatz
von Atemschutzgeräten mit drei Rohren gelöscht.


LF16,RW1


9 Mann


03.02.05


00.24

Feuer
(Gebäude)  Seckbach  / Säusee


Inder Gemarkung Seckbach brannte in der Nähe des Säusees
ein Vereinsheim. Ein Löschzug der BF und die FF Seckbach waren
bereits eingesetzt, die FF Enkheim wurde zur Unterstützung
nachalarmiert. Eingesetzt wurde ein Trupp unter Atemschutzgeräten mit einem C-Rohr.


LF16


8 Mann


20.01.05


18.26

Hilfeleistung
(Ölspur)  Fritz-Schubert-Ring bis Marktstraße


Ein Lkw hatte über mehrere Kilometer in Bergen-Enkheim Dieselkraftstoff
verloren. Zusammen mit der feuchten Witterung führte dies zu gefährlich glatten Straßenverhältnissen. Gemeinsam mit dem Löschzug 1 der BF wurden die betroffenen Straßen mit Ölbindemitteln abgestreut.


LF16,GW-N


13 Mann

Datum Uhrzeit Lage Fahrzeuge Personalstärke