Allgemein

14.08.2018 Die Feuerwehr in sportlicher Mission

Die Feuerwehr in sportlicher Mission

Am vergangenen Sonntag hieß es für einen Teil unserer Kameraden der Feuerwehr Enkheim „Sport frei“.

 

Im und um das Enkheimer Riedbad fand der 10 Freunde-Triathlon statt. Ein Wettkampf, bei dem sich 10 Freunde oder eben auch 10 Kameraden die IronMan-Distanz teilen. Das bedeutet: jeder muss 380m schwimmen, 18km Fahrrad fahren und 4,2km laufen.

Eine Herausforderung für die Einsatzabteilung der Feuerwehr Enkheim! Viel Zeit für Training war vorher nicht gewesen, doch die meisten waren zuversichtlich. „Wer fit genug ist durchs Feuer zu gehen, der kann auch so einen Wettkampf gut bestreiten“ war das Motto.

 

Gut anderthalb Stunden nach dem Start kamen manche dann nicht mehr ganz so fit ins Ziel. Die siebeneinhalb Bahnen Schwimmen hatten sich gezogen wie Kaugummi, die Radstrecke wurde dank der anhaltenden Trockenheit zur Staubstrecke und das anschließende Laufen in praller Sonne über teils grob geschotterte Feldwege produzierte reihenweise „Gummiknie“.

Nach dem Zieleinlauf war daher schnell klar: jetzt ist Zeit für eine Erfrischung auf der Feuerwache und -durchatmen, die müden Knochen ausruhen. Doch das Knacken und Brummen des Alarmdruckers machte der Feierabendstimmung ganz schnell einen Strich durch die Rechnung. 17:49 Uhr, Feuermeldung im Ortsteil. Rein in die Einsatzkleidung, Stiefel an, Helm, Handschuhe, rauf aufs Auto und los! Muskelkater, Müdigkeit, Mückenstiche – all das zählte nichts mehr. Aus 10 Freunden wurden wieder 10 Kameraden – eine Einheit, die auch durchs Feuer geht…

 

Am Ende des Tages waren sich alle einig. Vielleicht nicht gleich morgen, aber nächstes Jahr sind wir gerne wieder beim 10 Freunde-Triathlon dabei.