Einsätze

12.06.2018: Einsätze nach Unwettern

12.06.2018 Einsätze nach Unwettern

Seit dem vergangenen Donnerstag 7.6. haben mehrere Unwetter Frankfurt heimgesucht. Auch die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Enkheim war teils bis tief in die Nacht beteiligt. Los gings am Donnerstag um 15:05 mit der Alarmierung per Funkmeldeempfänger und per SMS: Vollalarm für alle Freiwilligen Feuerwehren Frankfurts. Danach mussten auch die Enkheimer Gullydeckel kontrollieren, die aus überbordenden Abwasserrohren auf die Straße gedrückt wurden. Anschließend nahmen sie Tauchpumpen und „I-Sauger“ in Betrieb nehmen und pumpten Keller aus und legten sie mit Wasserschiebern trocken. Der für Donnerstag Abend eigentlich angesetzte Übungsabend begann so deutlich früher und anstrengender und endete erst tief in der Nacht. Die Verpflegung der Kräfte auf der Feuerwache übernahm dabei die Alters- und Ehrenabteilung. Am Samstag Abend gabs dann gleich nochmal Alarm auch für die Freiwillige Feuerwehr Enkheim. Schwerpunkt dabei: die nordöstlichen Stadtteile.

Feuerwehrdezernent Stadtrat Markus Frank bedankte sich anschließend bei allen beteiligten Einsatzkräften in Frankfurt: „Das Unwetter am vergangenen Donnerstag in Frankfurt hat unsere Feuerwehreinsatzkräfte stark gefordert und eine überaus anstrengende Nacht beschert, die professionelle Bewältigung von rund 1.200 Einsätzen unserer engagierten Feuerwehr- und Rettungsdiensteinheiten hat wiederum gezeigt, dass auf sie Verlass ist. Ich möchte daher allen Beteiligten, die die Hilfeeinsätzen koordiniert und gemeistert haben, meinen ausdrücklichen Dank aussprechen.“

Mehr entnehmt ihr bitte der offiziellen Pressemitteilung der Feuerwehr Frankfurt.  Pressemitteilung